Workshops

Unternehmen und Start-ups arbeiten mit Experten an ihren Herausforderungen

Die Workshops richten sich an interessierte Gründer*innen und Start-ups einerseits, die Lösungsansätze für ihre aktuellen Problemstellungen finden wollen. Andererseits richten sie sich an Unternehmensvertreter*innen und Hochschulen, die eine engere Zusammenarbeit mit Start-ups suchen und innovativere Prozesse schaffen wollen.

 

In jedem Workshop sind zwischen einem und drei Expert*innen anwesend, die kurz in das Thema einführen und anschließend mit den Teilnehmenden an deren individuellen Problemstellungen arbeiten.

 

Die Workshops finden jeweils parallel von 9:00 Uhr bis 11:30 statt.

Die Themen der Workshops

1. Personal und Wachstum

Was sind die Herausforderungen, denen sich ein Start-up stellen muss, wenn es wächst? Plötzlich seid Ihr damit konfrontiert, Organisationsstrukturen zu schaffen und Mitarbeiter*innen zu gewinnen. Wie stellt Ihr die richtigen Leute ein? Wie beurteilt Ihr die Kandidat*innen? Und warum sind Konzepte in der Ansprache wichtiger als Stellenbeschreibungen? Diese und andere Fragen diskutieren Expert*innen der Personalberatung DeCausmaecker mit den Teilnehmern des Workshops.

 

2. Innovationen - "Das hätte ich auch gekonnt"

Die Workshop-Teilnehmenden gehen der Frage auf den Grund, warum man immer meint, wenn man eine gute Lösung sieht: „Das hätten wir auch gekonnt“.  Über eine formelmäßige Ableitung wird auseinander genommen, was hinter diesen einfachen Worten steckt, um dann zusammen mit den Teilnehmenden Ideen anzusehen und zu analysieren, auf die Suche nach „guten“ Problemen zu gehen und am Ende einen Suchraum für das strukturierte Auffinden von Produktideen zu definieren. Außerdem erfahren die Teilnehmenden, wie der DigitalHub in Dortmund Digital Teams, Start-Ins und Erfinder*innen helfen kann, erfolgreiche Produkte und Dienstleistungen zu  erarbeiten. Der Workshop richtet sich an interessierte Gründer*innen sowie Unternehmensvertreter*innen und -lenker*innen, die im Zuge ihrer Digitalisierungsstrategie schlagkräftige Teams oder Arbeitsgruppen aufbauen wollen, um ihre technologie- und wissensintensive Produkte digital zu veredeln oder ihre eigenen Prozesse einfach besser zu machen.

 


3. Start-ups versus Corporates

Die Zusammenarbeit zwischen Gründer*innen und Unternehmen ist oft schwieriger als gedacht und führt oft zu Kopfschütteln auf der einen oder anderen Seite. Ist das so? Und wenn ja, warum?

 

Gemeinsam mit Euch wollen wir zu diesem Thema diskutieren, Erfahrungen austauschen und versuchen Gründe dafür zu identifizieren. Und vielleicht gelingt es uns ja die eine oder andere praktische Handlungsempfehlung zu erarbeiten.

 

4. Finanzierung und Förderung

Der Workshop beginnt mit einer Vorstellung der Förderlandschaft für Start-ups - mit einem besonderen Fokus auf die Angebote der Rhein-Main-Region. Anschließend werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie Start-ups es schaffen können, sich in den verschiedenen Phasen ihrer Unternehmensentwicklung zu finanzieren - sei es durch Fördergelder, Fremdfinanzierung oder die Integration von Investoren bzw. Business Angels.